Mit der gefühlsbetonten Country Pop Single „Never Go Back“, lud HENRIETTE uns vor einigen Wochen zu den prickelnden Sekunden vor dem ersten Kuss ein. Nun gibt die deutsche Country Pop Sängerin mit ihrer heute, am 24.03.2021, ebenfalls über Dr. Music Records, erscheinenden neuen Single „Masterpiece“, inspiriert durch eine Mobbingerfahrung, ein Liebesgeständnis an sich selbst ab und gewährt einen emotionalen und privaten Einblick in ihr Leben. Passend hierzu zeigt die Künstlerin sich im gleichzeitig erscheinenden malerischem Musikvideo von Regisseur Liam Ethan Salzmann (Lotta S, Nuvilices, MVCA, Joseph Feinstein & Jugende) in der romantischen Kulisse eines Kunstateliers mit pittoresken Liebeserklärungen in Acryl auf Leinwand. Dass HENRIETTE eine vielfältige Künstlerin ist und nicht nur die Bühne ihr Leben ist, zeigen ihre selbst gemalten Bilder auf Staffeleien, die verschiedene Arten der Liebe widerspiegeln, welche sie in ihrem Leben erfahren durfte und die sie gestärkt, unterstützt und begleitet haben. Mithilfe der ehrlichen und warmherzigen Lyrics erklärt uns die Singer-Songwriterin, dass viele Pinselstriche gemalt werden müssen, ehe ein Meisterwerk gelingt. Nur weil jemand Sonne auf dem Gesicht trägt, bedeutet das nicht, dass er nie Regen gesehen hat.

Doch HENRIETTE ist nicht nur an ihren Lebenserfahrungen gewachsen, auch künstlerisch hat sie sich im letzten Jahr stark weiterentwickelt. Das gemeinsam mit Adam Hood (Brent Cobb, Whiskey Myers, Lee Ann Womack) geschriebene „Masterpiece“ klingt pur, mit einem beinahe majestätischen Touch. Das bewusst einfach gehaltene Arrangement der sanften Akustik-Ballade ist mit vielen musikalischen Akzenten bestückt und glänzt mit raffiniert, aufblühenden Harmonien. Mit dieser inspirierenden von Jay Tooke und James Robertson produzierten und von Nathan Dantzler im ‘The Hit Lab’ gemasterten Single schickt HENRIETTE uns auf eine Reise zum Mittelpunkt ihrer Emotionen und lädt mit ihrem Musikvideo zur Vernissage ein:

„Masterpiece“, HENRIETTEs neue Single voller musikalischer Emotionen in farbenprächtigen Bildern ist u. a. bei folgenden digitalen Shops und Streaming-Diensten ab sofort erhältlich: Amazon (DE)Amazon (US)SMStracksSpotifyApple Music & iTunesDeezerTidalYouTube Music

In Kürze geht es für HENRIETTE, nach ihrem am vergangenen Wochenende gefeierten Livestream-Konzert in der Stadthalle Merzig, wieder auf die Bühne, um mit voller Bandbesetzung die aktuellen Singles ihren Fans vorzustellen. Weitere Infos dazu folgen in den kommenden Wochen.

Zahlreiche neue Songs wurden in den vergangenen Monaten geschrieben, einige davon in Video-Sessions quer über den Ozean mit Songwritern aus Nashville, viele aber auch ganz alleine, in intimer Lockdown-Atmosphäre, in ihrem Berliner Loft. HENRIETTE macht das, was sie am besten kann, Musik. Geschichten erzählen, in ihren Erinnerungen schwelgen, das Gehörte zu Papier bringen und es in Songs verpacken, von denen sie hofft, dass sie andere berühren und bereichern. Und so pflastert sie sich trotz aller Veränderungen ihre Straße weiter. Das Bild, das die Musikerin mit ihrer Debüt-EP malte, ist nun spürbar reifer geworden, farbintensiver und emotional mutiger. Die neuen Songs erweitern die musikalische Palette, zeigen bisher unentdeckte Facetten, tauchen tiefer in ihre Seele ein und nehmen den Zuhörer mit auf eine Reise in die amerikanische Weite, nur um ihn schließlich in seinem eigenen Herzen wieder abzusetzen. Aus diesen Sessions sind bereits die Singles „Remember That“ und „Never Go Back“ erschienen, die HENRIETTE zusammen mit dem amerikanischen Produzenten Adam Ollendorff (Katy Perry, Willy Nelson, Carrie Underwood) bzw. Philipp Pence (Heather Faraday, Thom Shepherd, Drake White) geschrieben hat. Mit Adam Ollendorff hat sich gebürtige Saarländerin vor kurzem virtuell getroffen und die beiden erzählen im folgenden Clip von ihrem Kennenlernen, wie sie den Songwriting-Prozess erlebt haben und was den Song für sie persönlich so magisch macht: https://youtu.be/VhVT8CNeNXY

Mit ihrer am Valentinstag 2020 über Dr. Music Records erschienenen selbstbetitelten Debüt-EP hat die Wahlberlinerin zahlreiche neue Fans in aller Welt hinzugewonnen. HENRIETTE produzierte die fünf Tracks gemeinsam mit den beiden Produzenten Jay Tooke, Schlagzeuger der legendären Band The Steel Woods, und James Robertson, der u. a. als Gitarrist für Lindi Ortega oder Dragonette bekannt ist, in Nashville. Live stellte sie diese im Vorprogramm von US Singer-Songwriter John Craigie sowie beim 10. International Country Music Meeting Anfang Februar bereits einem großen Publikum vor. Mit ihren drei bisher veröffentlichten Singles, dem leidenschaftlich, lebhaften „Crash Like This“, mit dem HENRIETTE u. a. in der Hauptrotation von SR3 landete, sowie dem erfolgreichen, charmanten Indian Summer Ohrwurm „Dream Boy“ und dem melancholischen „Lighthouse“ hat sich die deutsche Country Pop Senkrechtstarterin im vergangenen Herbst-Winter im Radio festgesetzt. Zusätzlich beinhaltet die EP noch die beiden Songs „Missing You“, den HENRIETTE ihrer Mutter gewidmet hat, die nach dem plötzlichen Tod ihres einzigen Bruders eine sehr schwere Zeit durchlebte und „Fearless“, in dem sie die Ängste und Zweifel vor ihrem Trip nach Nashville verarbeitet. Die selbstbetitelte Debüt-EP ist weiterhin bei einem dieser internationalen Plattenhändler und Digitaldienste erhältlich: Amazon (DE)SaturnMedia MarktThaliaBuecher.deWeltbildJPCWOMGroovesCeDeExLibrisMolunaAmazon (US)MVDElectricFetus.comAmazon (UK)Plastic HeadBarnes & NobleAmazon (FR)FnacAmazon (ES)Amazon (IT)Mondadori StoreiMusic.dkWowHD.nlSuperShop.skHMVTower RecordsLohacoiTunesSMStracksSpotifyApple MusicDeezerTidal | YouTubeMusic

Für aktuelle Neuigkeiten der Country Pop Sängerin empfehlen wir den regelmäßigen Besuch von HENRIETTEs Website www.henriette.one und ihren Social Media Profilen unter www.facebook.com/music.henriette und www.instagram.com/henriettemusic. Auf www.dr-music-promotion.de gibt es zudem weitere Infos zur Musikerin und ihren drei aktuellen Singles.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top